„Landwende im Anthropozän – von der Konkurrenz zur Integration“

Time

14:00 - 15:30

Venue

BBZ
Waisenhausstrasse 6
9100 Herisau

Nur wenn sich unser Umgang mit Land grundlegend ändert, kann Klimaschutz gelingen, der dramatische Verlust der biologischen Vielfalt abgewendet und das globale Ernährungssystem nachhaltig gestaltet werden.

Setzlinge
Image: WBGU Webseite

Dies ist die zentrale Botschaft des kürzlich vom deutschen Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung - Globale Veränderungen (WBGU) an die Bundesregierung übergebenen Gutachtens „Landwende im Anthropozän – von der Konkurrenz zur Integration“. Das Gutachten wird im Rahmen dieser virtuellen Veranstaltung erstmalig vorgestellt und durch zwei ExpertInnen kommentiert. In der anschließenden Diskussion stehen Probleme und Herausforderungen der politischen Gestaltung und praktischen Umsetzung im Zentrum.

Programm:

Vorstellung des Gutachtens durch die WBGU-Vorsitzenden Prof. Dr. Sabine Schlacke und Prof. Dr. Karen Pittel

Kommentierung durch Alexander Müller, TMG - Think Tank for Sustainability und Dr. Anneke Trux, Programmleiterin Bodenschutz und Bodenrehabilitierung für Ernährungssicherung, GIZ

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Markus Fischer, WBGU
Alexander Müller, TMG
Dr. Anneke Trux, GIZ

Moderation: Rebecca Freitag

Weitere Details und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Categories

Languages: German